Gate4SPICE

Gate4SPICE Past Events 2012

Please use this article for a first information, more detailed information and handouts are available in the submenue G4S Meeting Results, if you are a member of iNTACS and you log in!


2012-10-30/31: Entwicklungsbegleitende Software- Qualitätssicherung ein "Feigenblatt" oder Sicherung der Software-Qualität?

Wie die Praxis zeigt, gehen die Meinungen über die Art und Weise als auch über den Umfang einer angemessenen SW-Qualitätssicherung relativ weit auseinander.
Brauchen wir SW-Qualitätssicherung oder stört sie nur und wie groß sollte der Umfang der SW-QS sein?
Solche und weitere aufschlussreiche Fragen haben sich die Teilnehmer gestellt und diskutiert. Ziel hierbei wares, ein gemeinsames Verständnis der entwicklungsbegleitenden SW-Qualitätssicherung mit den Teilnehmern zu erarbeiten.


2012-09-19: Gate4SPICE Event - Identifikation von offenen Themen / Bedarfen rund um das Thema Software-Qualität/SPICE, Veranstalter: BMW

Dieser Workshop behandelt den Nutzen, den SPICE für die Software-Qualität in den letzen 10 Jahren aus der Sicht von BMW gebracht hat und sammelt Themen, die für die SPICE -Community in der Zukunft interessant sind. Workshops beschäftigen sich mit der Sammlung und der Klassifizierung dieser Themen.


2012-06-25: 19th EuroSPI Conference, BENA Business Base Nineteen, Vienna, Austria, 25.-27.06.2012

Workshop 2012 (in Cooperation with Gate4SPICE meetings organised by iNTACS) The workshop focused on two experience topics, which require a consolidated view and experience exchange across assessors.
Workshop Theme 1 - Tailoring in Small and Legacy Projects
Many times in assessments we are confronted with tailoring of processes. How do we accept such tailorings in assessments and under which conditions can this become a sophisticated decision for the assessor to make the right rating?
Workshop Theme 2 – Agile and Maturity Models
Also to a growing extent there are agile development processes used. How does SPICE support agile processes with the improvement planning and what guidance could be established for assessors?